LITERATUR

Die vedische Literatur, auf die wir uns hier beziehen, steht allen Interessenten in Form von im Handel erhältlichen Büchern sowie downloadbaren eBooks und PDF-Dateien zur Verfügung, und zwar auch in deutschsprachigen Fassungen. Für den Einstieg empfehlen wir zunächst das Studium des indischen Volksepos MAHABHARAT und darauf folgend der BHAGAVAD GITA. Um sich tiefer in die spirituelle Materie einzuarbeiten, ist dann das Studium des sehr umfangreichen SRIMAD BHAGAVATAM, das aus 12 Cantos besteht, unerlässlich. Komplementär gibt es weitere Schriften und auch Videos, in denen die behandelten Themen lebensnah und ausführlich erklärt werden …

Nachfolgend nun eine systematisierte Aufstellung unserer wichtigsten Literatur- und Video-Empfehlungen. Wir selber haben, als zahlreiche Bücher eine Zeit lang nicht käuflich erworben werden konnten (seit wenigen Jahren gibt es aber bereits Neuauflagen), die Schriften in Form von PDF-Dateien heruntergeladen und nochmals in einem Copy-Shop ausdrucken sowie binden lassen – die Kosten decken sich etwa mit den aktuellen Buchpreisen:

Einstiegs-Literatur:

Mahabharat

Basis-Literatur:

Bhagavad-Gita

Tiefen-Literatur:

Srimad-Bhagavatam – 1. Canto
Srimad-Bhagavatam – 2. Canto
Srimad-Bhagavatam – 3. Canto – 1. Teil
Srimad-Bhagavatam – 3. Canto – 2. Teil
Srimad-Bhagavatam – 4. Canto – 1. Teil
Srimad-Bhagavatam – 4. Canto – 2. Teil
Srimad-Bhagavatam – 5. Canto
Srimad-Bhagavatam – 6. Canto
Srimad-Bhagavatam – 7. Canto
Srimad-Bhagavatam – 8. Canto
Srimad-Bhagavatam – 9. Canto
Srimad-Bhagavatam – 10. Canto – 1. Teil (Anmerkung: vollständig siehe Krishna-Buch)
Srimad-Bhagavatam – 11. Canto (über die ISKCON beim BBT eingereichte, noch unveröffentlichte Ausgabe *)
Srimad-Bhagavatam – 12. Canto (über die ISKCON beim BBT eingereichte, noch unveröffentlichte Ausgabe *)

*) Beim Studium des 11. und 12. Cantos eventuell entdeckte philosophische, Schreib- und Formfehler bitte über dieses Formular (und nicht per eMail) an mich weiterleiten – der entsprechende Bearbeitungsstand wird auf dieser Website veröffentlicht. Die Überarbeitung einschließlich der Ergänzung der Sanskrit-Verse in Devanagari ist für den Herbst und Winter 2022-2023 geplant.

Ergänzende Literatur:

Leben kommt von Leben
Jenseits von Raum und Zeit
Quelle absoluten Wissens
Vollkommene Fragen – Vollkommene Antworten

WeiterführendeWebseiten:

VEDABASE
VANIPEDIA

Video-Kanäle (Community):

ANANDA KRISNA DASA
VEDAVOX

Die VEDEN zu verstehen, fällt interessierten Einsteigern und spirituellen Novizen anfangs nicht leicht – die darin beschriebenen Welten, die Namen der Protagonisten und ihre Denk- und Handlungsweise sind für Menschen aus dem Westen zunächst außerordentlich fremdartig, in Fernost (insbesondere unter Hindus und Buddhisten) hingegen völlig normal. Unsere VEDA-Webseiten sollen dazu dienen, hier schnell einen praktischen weltlichen Bezug zu finden. Es empfiehlt sich aber grundsätzlich, fortgeschrittene spirituelle Lehrer oder Devotees in der Linie der authentischen Gaudiya Sampradaya (Lehrer-Schüler-Nachfolge) zu suchen, die Ihnen beim Studium zur Seite stehen. Das Ziel ist immer die geistige Überwindung des Materialismus und die Weiterentwicklung der eigenen Spiritualität, die bereits „von Natur aus“ über dem Materialismus steht …

Wichtiger Hinweis: Wenn ein Lehrer (hier sogenannter „Guru“) Sie mit spektakulären „übernatürlichen“ Shows und Tricks von seiner „Meisterschaft“ zu überzeugen versucht, um sich wichtig zu tun (und davon gibt’s u.a. in der sogenannten Esoterik- und Yoga-Szene nicht wenige), dann ist er für Ihr eigenes geistig-spirituelle Fortkommen absolut verkehrt ! Hinterfragen Sie daher umsichtig dessen wirkliche spirituelle Reputation bzw. wenden Sie sich im Zweifelsfall z.B. an die ISKCON, einen passenden spirituellen Lehrer für sich selber zu finden.